Die Stimm-Werkstatt bringt Ihre Stimme in Bestform!

Professioneller und vielseitiger Unterricht für Gesang, Stimm­begeisterte, Sprach­erfahrene und Bühnen­profis in Köln-Rodenkirchen.

Zu sich selbst stehen - Idee und Ausgangspunkt der Stimm-Werkstatt liegen im Lebensweg und der persönlichen Erfahrung des Gründers Anno Lauten. Als Diplom-Sänger, Stimm-Trainer und Business-Coach war und ist er von der Komplexität des Themas Stimme fasziniert und begeistert. Dabei geht es ihm nie „nur“ um dieses Werkzeug, vielmehr sieht er Stimme als wesentlichen Teil persönlicher Entwicklung. So reifte in ihm die Vision einer Bildungsstätte, wo diesem Ausdruck uneingeschränkt, lustvoll und fernab von Dogmen Raum gegeben werden kann. Laut oder leise, mit oder ohne Mikrofon, singend oder sprechend. sich ausdrücken und zeigen lernen eine gute Möglichkeit, bei sich zu sein und im Leben zu sich zu stehen.

Finden Sie das ganz Eigene - in der Stimm-Werkstatt lernen Sie zuerst eine gesunde persönliche Basis kennen, auf der Sie sich in jede musikalische oder sprecherische Richtung wenden oder spezialisieren können. Breite Übereinstimmung gibt es mit Lehren/Methoden von Schlaffhorst/Andersen, Linklater, Coblenzer/Muhar (AAP - atemrhythmisch angepasste Phonation) und Billi Myer. Auch Ansätze aus Estill Voice Training, Powervoice und Speech Level Singing finden sich in unserer Arbeit wieder. Oberstes Ziel ist immer die Förderung der Persönlichkeit und die Entwicklung der individuellen Stimme.

Hier geht´s ums Ganze - die Stimme ist weit mehr als ein Ausdrucksmittel; ihr bewusster Gebrauch ermöglicht uns intensives Erleben und Erfahren auf körperlich-geistig-emotionaler Ebene. Sie fördert also die Wahrnehmung von Ganzheit und Einklang, wobei Haltung und Atmung immer die Grundpfeiler liefern. Ob beim Singen oder Sprechen, in Gruppen oder einzeln, ob meditativ oder spielerisch – immer ist unsere Arbeit ganz individuell auf den einzelnen zugeschnitten. Der Weg ist immer wieder anders und wird gemeinsam gefunden - mit Neugier, Mut, Spaß und Lockerheit.

Das A&O, die Atmung - die Grundlage für eine gut arbeitende, profunde, modulationsfähige znd tragende Stimme ist die richtige Atmung. Nur mit einer guten Atemtechnik ist die Stimme stark und ausbaufähig. Funktioniert die Atmung optimal, kommt die Inspiration mit dem einströmenden Atem. Unabhängig von der musikalischen Stilistik wird hier das Gefühl für Interpretation und Ausdruck angeregt, Ideen fließen ein und das Ergebnis wird lebendig und mitreißend. Das Ganze kann zudem mit Leichtigkeit geschehen. Wird diese Tatsache übersehen kommt Anstrengung und harte Arbeit ins Spiel, die sowohl für den Interpreten als auch für das Resultat meist unbefriedigend ist.

Zur Stimme befreit – gute Kenntnisse der Zwerchfell- oder Bauchatmung sind nötig, um gezielt und dennoch leicht an der Stimme arbeiten zu können. Die Stimmfunktion erfordert stets Beweglichkeit, Schnelligkeit, Federung. Unser funktionales Stimmtraining mit individuellen Übungen und starker persönlicher Unterstützung garantiert Fortschritte schon nach kurzer Zeit. Über die Vorstellungskraft der Vokale kann die Stimme innerhalb weniger Wochen geöffnet, die Atmung befreit und der Ausdruck deutlich verbessert werden!

Kontaktieren Sie uns jetzt zu unseren Angeboten
Anno Lauten, Dipl. Stimmtrainer

Unsere Arbeitsweise

Arbeitsschwerpunkte sind

  • Haltung
  • Atmung
  • Stimmbildung
  • Stilistik
  • Interpretation
  • Improvisation
  • Aussprache
  • Mikrofontechnik
  • Erarbeiten von neuem Material/Repertoire
  • Artikulation
  • Rhythmusempfinden und Timing
  • eigene Texte/Kompositionen

Hilfe und Unterstützung gibt es bei

  • Entwicklung eines eigenen Stils
  • Stimmdesign/Effekten (Pop, Jazz, RnB, Soul, Chanson, Hardrock...)
  • Intonationsproblemen
  • Heiserkeit
  • schwacher Kondition
  • Kopfdruck
  • kraftloser, dünner Stimme
  • zu wenig Luft
  • Phrasierungsfragen
  • zu wenig Stimmumfang/Höhe
  • Backing-Vocals u.v.a.

Die Herangehensweise

Die Herangehensweise kann sehr verschieden sein. Es ist primär eine Frage der Zielsetzung:

  • Will ich meine stimmlichen Möglichkeiten ausschöpfen und mein Singen oder Sprechen dem gemäß neu definieren oder kennen lernen?
  • Will ich meine bestehende Art zu singen/ sprechen beibehalten, aber Teilaspekte oder -funktionen (z.B. die Atmung oder den Ausdruck) verbessern?
  • Will ich mich in bezug auf die Repertoire-Auswahl klassisch oder modern ausrichten oder ganz offen und breit gefächert vorgehen?
  • Geht es mir in erster Linie um Stimmtechnik/ Training oder um Stilistik, Ausdruck, Präsenz, Präsentation etc.?

All diese Fragen können sich im Verlauf des Unterrichts auch neu ergeben, verändern, Schwerpunkte können sich verschieben. Im gemeinsamen Prozess des Lernens und der Entwicklung können die Ziele neu formuliert und fokussiert werden.